Blog

Die Geschichte des Weins in Mallorca

Der Weinanbau auf Mallorca hat bereits viele Höhen und Tiefen durchlebt, heute wandert er mit hohem Haupte durch Europa, und die ganze Welt. Von über 70 Weinanbaugebieten werden unterschiedliche Tröpfchen angeboten. Im 14. Jahrhundert litt die Insel unter den ersten 2 Weinplagen welche grossflächig alle Reben zerstört hatten. Nachdem sich Mallorca erholt hatte, wurde im Jahre 1862 als Frankreich von der Plage eingeholt wurde, grosszügig an den Nachbarn exportiert. Dies führte zur höchsten Weinproduktion in der Geschichte zwischen 1865 und 1890. Dieser Zustand wurde 1891 unterbrochen als Mallorca ein zweites mal durch die Filoxera einen Grossteil des Weinanbaus verlor. Durch diesen Einschlag sind viele Winzer auf den Mandelanbau umgestiegen, was zur heutigen Vielzahl der Mandelbäume führte. Erst in den 90ern wurde der Wein wieder in das Rampenlicht gestellt und ein regelrechter Boom im Weinanbau verbesserte die Qualität um den einst vorzüglichen Wein wieder zu einem der leckersten Spezialitäten Mallorcas zu verwandeln.

Einheimische Rebsorten aus Mallorca

Callet – Trauben mit dunkler Haut, meist für die Produktion von Rosé benutzt und oft mit Fogoneu und Manto Negro gemischt. Leichte Tannins, süsser Himbeer Geschmack.

Prensal (Moll) – dünne Traubenschale, wird für Weissweine benutzt. Frisch, spritzig mit ausgeglichener Säure, leicht erfrischend.

Mantonegro – Trauben mit dunkler Haut, gut für leichte Rotweine.

Fogoneu – dünne Schale, helle Farbe. Für Rosé und Rotweine, meist nicht mehr wie 5% Anteil in Weinen. Ähnlich wie Beaujolais.

Die meisten Weine werden mit internationalen Trauben wie Sauvignon, Sirah, Cabernet und einigen weiteren gemischt. Jeder Wein wird dadurch zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis.

Bodegas

In Mallorca gibt es um die 70 verschiedenen Bodegas, einige sind Klein und familiär, andere exportieren erfolgreich nach ganz Europa und in die ganze Welt. Wir stellen Ihnen eine kleine Auswahl an interessanten Bodegas vor, besonders sollten Sie natürlich die Weine probieren:

4 kilos (Felanitx) – eine Bodega die es verdient erwähnt zu werden. Mit einer Investition von umgerechnet € 24.000, genau 4 Millionen Pesetas (daher auch der Name 4 kilos), haben zwei Freunde, der Ex-Winzer von der Bodega Anima Negra und ein Musiker die Bodega in einer Garage im Jahre 2006 gegründet. Heutzutage stehen jede Menge Trophäen auf der Finca in Felanitx für die exzellenten Weine die sie kreiert haben. Was ist Ihr Geheimnis? Sie passen sich jedes Jahr auf’s neue den geernteten Trauben und Wetterverhältnissen an um die exklusivsten Tröpfchen zu erstellen. 

Bodega Ribas (Consell) – diese Bodega wurde im Jahre 1711 gegründet, eine der ältesten Bodegas auf Mallorca. Sie bieten eine Vielfalt von Führungen ab €15 mit Ölverkostung zum Beispiel an. Hier finden Sie kreative Weisen Zeit zwischen dem Wein zu verbringen.

Jose L. Ferrer (Binissalem) – Seit 1931 gibt es diese Bodega welche sich noch immer in Familienbesitz in 3. Generation befindet. Vorzügliche Weine aus der vielleicht bekannstesten Weinregion auf Mallorca.

Macia Batle (Santa Maria del Cami) – Eine der grössten Bodegas auf Mallorca mit 70 Hektar Weinanbau.

Anima Negra (Felanitx) – Modern und zugleich vielleicht die traditionellste Bodega auf Mallorca in Bezug auf die Traubenauswahl. Hier kommen fast nur einheimische Trauben in die Fässer. Die Weine sind bereits hoch gelobt und geschätzt unter den Wein Connossieurs. Auch wenn Sie es nicht zu der Bodega schaffen, sollten Sie auf jeden Fall einen der Weine probieren.

Jaume Mesquida (Porreres) – 1945 begonn diese Bodega mit der Weinproduktion, heutzutage haben sie 22 Hektar Weinanbau und produzieren 200.000 Flaschen im Jahr.

Son Prim (Sencelles) – mittelgrosse Bodega welche erst 2003 neu aufgebaut wurde. Mit einer Produktion von 3.500 Flaschen pro Hektar wird Son Prim Wein in ganz Europa getrunken.

Can Feliu (Sencelles) – hier gibt es viel mehr wie Wein. Ein komplettes Agrotourismus Programm wurde konzipiert, mit Finca Übernachtung und Bodega Führungen. Insgesamt gibt es 18 Hektar Weinanbau.